Chronologie

Theodor Dinklage Dachdeckermeister
Wolfgang Dinklage Dachdeckermeister
Christian Dinklage Dachdeckermeister

Exakt am 1. April 1954 gründete Dachdeckermeister Theodor Dinklage, Auf der Hafke 2 in Enger, seinen eigenen Betrieb. Gebürtig aus Datteln stammend, war Theodor Dinklage Anfang der 30er Jahre nach Ostwestfalen gekommen und in Enger heimisch geworden. Nachdem er am 21. September 1953 seinen Meister gemacht hatte, wagte ein halbes Jahr später den Sprung in die Selbstständigkeit.

Der Handwerksbetrieb sollte sich positiv entwickeln. Die ersten zwei Jahre arbeitete der Firmengründer allein. Sohn Wolfgang begann 1956 eine Lehre bei seinem Vater. Bereits 2 Jahre später beschäftigte Dachmeister Theodor Dinklage 4 Mitarbeiter. Mit den Jahren wurde die Dachdeckerei kontinuierlich ausgebaut.

1964 wurde der Firmensitz in den Pommernweg verlegt. Nach einem tödlichen Arbeitsunfall des Firmengründers im Jahr 1979 übernahm Wolfgang Dinklage, der am 2. Mai 1968 seine Meisterprüfung abgelegt hatte, das Unternehmen.

1992 kaufte Wolfgang Dinklage das angrenzende Grundstück. Zuerst nur als Lager genutzt, entstand auf dem Gelände das heutige Bürogebäude, das im Jahr 2000 bezogen wurde. Seitdem firmiert das Unternehmen auf 3000 Quadratmetern.

Seit einigen Jahren führen Wolfgang Dinklage und sein Sohn Christian die Geschäfte gemeinsam. Der Enkel des Firmengründers hatte am 19. Dezember 1996 seine Meisterprüfung bestanden und war in die Leitung des Unternehmens eingestiegen. Seit dem Jahr 2006 führt Christian Dinklage das Unternehmen allein, nach wie vor mit vorbildlicher Unterstützung seines Vaters.

Qualität hat eine Geschichte

Eheleute Dinklage mit ihren Kindern:

Wir haben das Dachdecker - Handwerk
nicht neu erfunden,
aber wir "decken" es stetig neu ab.




...seit 1954 Service am Kunden